GALERIE ANGELIKA HARTHAN


Madeleine Dietz

Madeleine Dietz Madeleine Dietz, Relief Februar 2014, 80 x 190 x 5 cm, Stahl, Erde

Eröffnung: Freitag, 26.09.2014, 19 — 21 Uhr

Dauer: 27.09. — 08.11.2014

Galerie Angelika Harthan
Gerberstraße 5 c
70178 Stuttgart
Tel: 0711 232333
Fax: 0711 2599952
galerieharthan@t-online.de
www.galerieharthan.de
Di — Fr 14 — 19 Uhr
Sa 11 — 16 Uhr u.n.V.

Stadtplanausschnitt aufrufen



Madeleine Dietz ist bekannt für Arbeiten, die Stahl und Erde miteinander kontrastieren und kombinieren: Stahl als scheinbar kaltes, glattes und konstruktives Prinzip im Gegenüber zur Erde als gebrochenem, unebenen, aber lebendigem Prinzip. Ein überraschendes Mit- und Gegeneinander, das den Fingern, die über die Oberflächen der Materialien fahren, ganz unterschiedliche haptische Erfahrungen vermittelt. Und das seinen Reiz nicht zuletzt dadurch entwickelt, dass die Dimension der Zeit eine wichtige symbolische Rolle spielt: Die Erde als natürliches scheinbar Vergängliches, der Stahl als gestaltetes scheinbar Ewiges.

Naheliegend ein drittes Element, das Licht, welches in Ihren beiden letzten Ausstellung im Ulmer Museum und im Ernst Barlach Museum Ratzeburg eine wichtige Rolle einnimmt.

Spuren von Licht, aus dem Inneren eines Kastens freigesetzt erfahren wir als merkwürdig. Merkwürdig deshalb, weil wir - ausgehend von unseren Alltagserfahrungen, nur in den allerseltensten Fällen hell scheinendes Licht unter einer Schicht Erde erwarten. Und wenn Licht von unten kommt, dann ist es eher gefährliche Magma, die durch die Erdoberfläche bricht. Hier aber haben wir eine geradezu künstliche Spur von Licht, eine Art Riss in der Wirklichkeit, zugleich ein Frei-Raum zur Kontextualisierung.

Die Pressetexte der Galerien können Sie als Pdf-Dokument ausdrucken.



In diesem Jahr stehen ganz am Puls der Zeit Elektro-Smarts der Firma
car2go bereit, um größere Distanzen zwischen den Galerien zu überbrücken. Die Registrierung am Infostand auf dem Wilhelmsplatz ist für alle ART ALARM-Besucher kostenlos, als registriertes Mitglied bekommt man 15 Freiminuten.

Die Möhringer Galerie Abtart hat einen Oldtimerbus-Shuttle eingerichtet, der ab 12 Uhr alle 90 Minuten vor der Galerie Hauff startet.

VVS-Pläne im ART ALARM-Booklet zeigen umweltbewusste Alternativen auf.


TOP